Unsere Löwenzahnschule Dollbergen

Liebe Eltern,

ich freue mich, dass Sie den Weg auf unsere Internetseite gefunden haben. Wir - das Kollegium der Löwenzahnschule und ich - möchten Sie hier immer mit aktuellen Informationen, Terminen, Berichten aus den Klassen oder auch ganz allgemeinen Informationen rund um die Löwenzahnschule versorgen. Dazu freuen wir uns auch immer über Anregungen aus dem Kreis der Eltern oder auch Schüler. Nutzen Sie dazu gern unser Kontaktformular am Ende der Seite!

Iris Mundry-Nöhre
Schulleiterin

Namensgebung

Löwenzahnschule Dollbergen

Seit 2002 führt die Schule den Namen „Löwenzahnschule“. Unsere Schule als typische Landschule befindet sich am Rande eines besiedelten Dorfareals, ist aber auch umgeben von Bäumen und einem inzwischen naturnah umgestalteten Schulhof. Hier sind neben bepflanzten Beeten mit Stauden, Büschen und Weidentipis auch vielerlei Spielmöglichkeiten vorwiegend aus Naturmaterialien geschaffen worden. Unser Schulhof ist bei Vegetationsbeginn eine blühende und bunte Fläche.

Darin wächst natürlicherweise auch der Löwenzahn. Mit ihrem farbenfrohen Gelb, der Farbe der Sonne, Symbol für Licht, Wärme, Freundlichkeit und Harmonie scheint sie uns besonders geeignet, das an unserer Schule erwünschte Lernklima zu symbolisieren. Auch ist der Löwenzahn als sehr robuste Pflanze tief und fest durch seine Pfahlwurzel mit dem Erdreich, seiner Welt, verbunden. Der Löwenzahn ist vielseitig zu nutzen: Kinder binden aus ihm Kränze und spielen damit. Er wird in der Medizin genutzt, man macht aus ihm Salat und manches mehr. Aus eigener Erfahrung mit ihm, aber auch aus vielen Kinderliedern und Gedichten ist er unseren Kindern wohlbekannt.

Eine besondere Symbolträchtigkeit ist folgende:
Nachdem die Löwenzahnpflanze die Phase der Blüte durchlaufen hat, entwickelt sie sich zur Pusteblume – sie bildet flugfähige Samen – die sich in alle Himmelsrichtungen verbreiten. Auch unsere Schüler verlassen nach den vier Grundschuljahren ihre erste schulische Heimstatt, um die weiteren Stufen des Lernens anzutreten.

Unser pädagogisches Konzept

Kollegium und Mitarbeiter der Löwenzahnschule Dollbergen

Wir - die Lehrer/innen der Löwenzahnschule Dollbergen - streben folgende Ziele an:

  • den Schülern ein adäquates Wissen zu vermitteln, ihre Freude am Lernen zu wecken und dauerhaft aufrecht zu erhalten
  • auf Stärken und Schwächen der Kinder im Lernen und Sozialverhalten einzugehen, ihre Stärken weiter zu entwickeln und ihnen bei erkennbaren Schwächen die erforderliche Förderung zukommen zu lassen
  • ihnen Vorbild zu sein im friedlichen und freundlichen Miteinander
  • ein Gemeinschaftsgefühl aller an der Schule Tätigen zu entwickeln
  • den Austausch mit den Eltern zu suchen und sie in alle schulischen Belange einzubeziehen
  • durch gute Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung das Schulleben zu optimieren
  • Offenheit und Wahrhaftigkeit als Prinzip des mitmenschlichen Miteinanders zu leben
  • den Unterricht so zu gestalten, dass jedem Kind auf seinem Lernweg und seinem Lerntyp entsprechend optimale Bedingungen bereitet werden
  • dass ein für die Kinder durchschaubares Regelwerk den Unterricht begleitet
  • dass im Unterricht alle Sinne einbezogen und angesprochen werden
  • auch behinderten Kindern optimale Lernchancen zu ermöglichen
  • Kinder zu selbstbewussten Persönlichkeiten zu erziehen, die sich gemeinschafts- und zukunftsfähig zeigen

Situationsbeschreibung an der Schule

Seit Beginn des Schuljahres 2001/02 hat sich die ehemalige GHS Dollbergen zu einer Grundschule entwickelt, nachdem die Schülerzahlen im Hauptschulbereich nur noch eine Einzügigkeit zuließ und daraufhin sämtliche Hauptschulklassen der Gemeinde Uetze im dortigen Schulzentrum beschult werden. Gleichzeitig wurde unsere Schule zu einer Verlässlichen, d.h. fünf Zeitstunden Unterricht bzw. Betreuung sind garantiert.

Der Einzugsbereich umfasst die Ortschaften Dollbergen, Katensen und Schwüblingsen.

Neben den Klassenräumen sind Fachräume für Musik, Werken und Textilunterricht vorhanden. Weitere speziell eingerichtete Räume werden genutzt als Lese-, Förder-, Computer-, und Betreuungsraum. Eine Turnhalle und ein großer Sportplatz stehen für den Sportunterricht zur Verfügung.